Urlaub in Dorf Tirol & Meraner Land

Always take the scenic route …

… oder mit anderen Worten: wo immer es Sie in Ihrem Urlaub in Dorf Tirol und dem Meraner Land auch hinzieht – das eindrucksvolle Panorama auf Berg und Tal reist immer mit.

Bereit für Abenteuer und neue Erinnerungen?
#loveforadventures

Algunder Waalweg

Kennenlern­touren ab Haus

Eigentlich sind wir bescheidene Leute. Doch wenn es um unsere Lage geht, kommen wir aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus – schließlich ist sie nahezu perfekt und das darf ruhig jeder wissen. So starten zum Beispiel feine Spaziergänge – machbar von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang – direkt ab Haus!
Dazu zählen: der Algunder Waalweg (herrliche Aussichtspunkte), der Apfelweg (zur Apfelblüte ein echtes Highlight!), der Weinweg (inkl. Weinwissen), die Schloss-Tirol-Tour sowie die Panoramaroute in die Kurstadt Meran
 

Almwanderungen

Alm­wanderungen

Schöne Aussichten – auf Berg, Tal und Teller gewünscht? Nichts leichter als das! Würzige Bergluft, bunte Blumen- und Kräuterwiesen und ein idyllisches Ambiente finden Sie bei Ihrer nächsten Almwanderung vor. Unsere Geheimtipps: die Zirmtaler Alm im Vinschgau (mit kleinem See und Zirbenduft), das Schusterhüttl im Ultental (uriges Juwel fernab von Trubel) und der Berggasthof Niederhof in der Nähe von Töll (zugegeben, nicht wirklich eine Alm, kann aber hinsichtlich Naturschönheit und Genuss allemal mithalten) …

Wandergebiete

Wandergebiete

Natur- und Wanderfreunde bekommen in Dorf Tirol, Meran und Umgebung ordentlich was zu bieten. Gleich vier verschiedene Wandergebiete warten darauf entdeckt zu werden: das Wandergebiet Hirzer (gemütliche Almwege & der Ifinger Gipfel), das Wandergebiet Meran 2000 (100 Wanderkilometer), die Hochmuth (Ausgangspunkt u.a. für die Spronser Seen) und das Vigiljoch (autofreies Naturparadies).

Filtern Sie nach Ihren Wünschen:

Leitenschenke am Marlinger Waalweg

Leitenschenke

Leitenschenke am Marlinger Waalweg

Sonja, die Schwester von Gastgeberin Lisa, führt zusammen mit ihrer Familie die Leitenschenke, ein Panorama-Restaurant mit Kinderspielplatz am Marlinger Waalweg. Ausgehend von Töll (am Anfang des Vinschgaus) führt der Weg  entlang des Bewässerungskanals fast eben durch die feine Naturlandschaft. Bis zur Leitenschenke gehen Sie ca. zweieinhalb Stunden. Wenn Sie angekommen sind, richten Sie bitte die besten Grüße vom Lisetta aus. ;-) Ach ja, und vergessen Sie auf  keinen Fall die Marillenknödel zu probieren!

Must-Do
Mutspitze

Mutspitze

Gipfelglück auf der Mutspitze (2.294 m)

4,5 h | 11,2 km | 890 hm | Bergstation Seilbahn Hochmuth | Mittel | Wegnr. 22 + 23

Der Hausberg Merans ist ein Aussichtsberg wie es im Buche steht. Nicht umsonst trägt er den Beinamen „Tor zur  Texelgruppe“. An guten Tagen, wovon es in dieser Urlaubsregion viele gibt, präsentiert er ein beeindruckendes Panorama vom Ortler bis zu den Dolomiten. Ein Spaziergang wird der Aufstieg jedoch nicht – serpentinenartig führt ein mäßig fordernder bis steiler, aber gut ausgebauter, Weg bis nach oben. Anstrengungen, die sich garantiert lohnen …

Ifinger Steig

Ifinger

Klettern am Ifinger Steig

3,5 h | 6 km | 630 hm | Bergstation Seilbahn Meran 2000 | B/C

Geistergrat, Waldele, Engelskante – Felsartisten und alle die es noch werden wollen, haben mit dem Heini-Holzer-Klettersteig am Ifinger ihre helle Freude. Der sonnige Steig ist Anziehungspunkt für Einsteiger, Alpinisten und Familien gleichermaßen. Die Passagen sind zwar nicht zu schwer, wegen seiner Länge gilt der Steig aber dennoch als anspruchsvoll.

Klettersteig „Hoachwool“ in Naturns

Hoachwool

Klettersteig „Hoachwool“ in Naturns

4 h | 3,3 km | 760 hm | Schloss Juval, Naturns | C/D

Charakteristisch einzigartig präsentiert sich der neue Klettersteig „Hoachwool“ in Naturns: steile Felswände, alte „Kandln“, die früher als Wasserleitungen dienten, ausgesetzte Passagen und die luftige Seilbücke lassen die Herzen von Kletterfreaks höher schlagen. Während sich der erste Teil des Steiges im C/D Schwierigkeitsbereich bewegt, wird der der zweite Teil deutlich anspruchsvoller. Lange D-Passagen sorgen für adrenalinreiche Klettermomente. Tipp: Die Klettertour kann man mit dem Besuch des ersten Messner Mountain Museum Schloss Juval verbinden.

Klettertour am Wasserfall Stuls im Passeiertal

Stuls

Klettertour am Wasserfall Stuls im Passeiertal

4,5 h | 5,7 km | 500 hm | Moos in Passeier | D/E

Die Klettertour neben dem tosenden Stuller Wasserfall verlangt den Felsakrobaten alles ab. Dabei sind es nicht einmal die Wasserkaskaden, die diesen Klettersteig so richtig anspruchsvoll machen, sondern vielmehr die steilen Wände und überhängenden Passagen. Die Ferrata wurde in drei Abschnitte eingeteilt, wobei der Mittelteil zu den schwersten Passagen zählt. Hier wird direkt zur Wasserfallkante geklettert, wobei man mehr oder weniger direkt in der Luft hängt und sich mit Armkraft und Fußtechnik empor arbeiten muss. Fazit: spannend, atemberaubend und eine echte Herausforderung für Könner!

Spronser Seen

Spronser Seen

Die Spronser Seen (2.100 – 2.500 m)

Zweieinhalb bis drei Stunden dauert die Wanderung zur höchstgelegensten Seenplatte Europas. Hoch über Dorf Tirol fügen sich die zehn Spronser Seen in eine beeindruckende Seenlandschaft, inmitten geschliffener Felsformationen ein.
Auf unterschiedlichen Höhen gelegen, geben die Seen ein eindrucksvolles Landschaftsbild ab, welches man nicht verpassen sollte. Tipp: von der Spronser Rötelspitze (2.625 m) haben erfahrene Bergsteiger einen besonders guten Blick auf das Spronser Seejuwel.

MTB-Kennenlerntouren ab Haus

MTB-Kennenlerntouren

MTB-Kennenlerntouren ab Haus

In die Pedale treten und den Fahrtwind im Rücken spüren, mache den Kopf frei, heißt es. Radfahrer und Mountainbiker bekommen dazu in Dorf Tirol und Umgebung so einige Möglichkeiten. Ab Haus starten Sie mit Ihrem E-Bike und MTB auf gemütliche bis anspruchsvolle Touren:
Ins Passeiertal bis St. Leonhard und eventuell weiter in Richtung Jaufenpass und Timmelsjoch, ins Vinschgau bis nach Mals, eine Sightseeingtour nach Bozen,  … oder wer es lieber zünftig mag, der tretet bis zu den Muthöfen empor. Ebenso fahrenswert: die Tour zur Fartleisalm im Passeiertal, die über dem Passerdamm der Passer entlang bis nach St. Martin ins Passeiertal führt.

Panoramalift Dorf Tirol

Panoramalift Dorf Tirol

Panoramalift Dorf Tirol

… sollte unbedingt auf Ihrer Must-Do-Liste stehen! Erbaut wurde der Retro-Lift übrigens in den 40er Jahren, generalüberholt und erneuert in den 80er Jahren. Seinen ganz besonderen Charme hat sich der Sessellift aber erhalten. Langsam, lautlos und federleicht schweben Sie 180 m über den Weinbergen und den Dächern Merans hinab und später natürlich auch wieder hinauf. Er befindet sich nur einen zehnminütigen Spaziergang entfernt. 

Greifvogel-Flugschau im Schloss Tirol

Greifvogel-Flugschau

Greifvogel-Flugschau

Haben Sie einen Adler, Geier, Bussard, Falke oder eine Eule eigentlich schon einmal aus nächster Nähe bewundern können? Und wenn wir sagen „nah“, dann meinen wir „Auge um Auge“. Im Pflegezentrum für Vogelfauna, welches sich am Burghügel bei Schloss Tirol befindet, haben Sie dazu die Gelegenheit. Täglich (außer Montag) können Sie um 11:15 und um 15:15 Uhr an live Flugschauen (Reservierung) teilnehmen und die Könige und Königinnen der Lüfte hautnah erleben.

 

Familienurlaub

Kleines, schönes, familienbetriebenes Hotel in Dorf Tirol. Zum Wohlfühlen einfach super. Außerdem ist es perfekt für den Familien- oder Wanderurlaub. Wir waren jetzt schon zum 9.mal dort und es ist immer wieder toll.

Max B. - Holidaycheck

Hotel mit familiärem Flair

Sehr schön gelegenes Hotel, das von einer ausgesprochen herzlichen und hilfsbereiten Familie mit viel Herzblut geführt wird. Auch das Servicepersonal ist sehr aufmerksam und zuvorkommend. Hervorzuheben sind außerdem die regionalen Produkte aus dem Bauernhof der Familie, die in der gehobenen Küche Verwendung finden.

Susanne - Holidaycheck