Die Leichtigkeit des Seins

Il dolce far niente

… oder mit anderen Worten: Das süße Nichtstun. The Sweetness of doing Nothing.
Das, worauf wir uns in unseren wohlverdienten Ferien am meisten freuen. Stattdessen sieht die Urlaubsrealität meistens anders aus: Wir jagen Must-do-Listen hinterher, müssen dies und jenes erleben, sehen und machen und füllen unsere Urlaubstage mit einem straffem Aktivitätenprogramm, das manchmal fast einem Marathon gleicht.

Manchmal, da komme ich ins Grübeln. Vor allem dann, wenn ich merke, wie schnell sich die Welt dreht – schließlich ist der Juli nur so an uns vorbei gerauscht und zack, stehen wir schon mittendrin im August! Vielleicht ist es aber auch einfach so, wie es der englische Schriftsteller und Journalist George Orwell seinerzeit beschrieb: „Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“

Eigentlich Grund genug für eine Pause, oder?

Leichtigkeit des Seins - Erleben - Stories - Zitronenbaum - Hotel Lisetta

Ein ganz neues Urlaubsgefühl

Wann haben Sie das letzte Mal einfach nichts gemacht? Die Füße stillgehalten, den Geist ruhen und die Seele baumeln gelassen – kurzum einfach den Moment genossen. Denn: Im Bestfall sollte man keinen Urlaub vom eigentlichen Urlaub benötigen. Ich weiß, was Sie jetzt denken, und da bin ich ganz bei Ihnen: in der Natur zu sein, beim Wandern und beim Biken, auch das spendet Kraft, bringt neuen Elan und belebt. Aber eben nicht „nur“ – vielleicht müssen wir ja genau das wieder lernen. Die Landschaft läuft nicht weg und die Berge stehen morgen auch noch da. Pfadfinderehrenwort.

Der ursprüngliche Sinn von Urlaub? Erholung. Heute dürfen Sie sich von mir inspirieren lassen. Vielleicht probieren Sie es einfach einmal aus, nur für einen Tag oder auch zwei. Später dürfen Sie dann wieder losstarten und Ihre Urlaubs-To-Do-Liste abhaken. Nebenbei bemerkt – das eine schließt das andere nicht aus. Also ein guter Kompromiss: Ein Mix aus beiden Welten.

Bereit für ein Experiment?

Am Frühstückstisch

In Ruhe: Am Frühstückstisch

Kein Tag hat genug Zeit, aber jeden Tag sollten wir uns genug Zeit nehmen.
- John Donne

Sich wohlig recken und strecken … und dann drehen Sie sich abermals um und schlafen weiter. Im Alltag mag der Wecker bimmeln, solang er will, im Urlaub aber, hat er Sendepause. Heute geht’s erst um 9 Uhr an den Frühstückstisch, ganz entspannt unter die Oliven- und Zitronenbäume auf Lisettas Sonnenterrasse. Es sich schmecken lassen, ganz ohne Eile, ohne Hast: ins ofenwarme Croissant mit Pistaziencreme beißen, sich durchs Marmeladensortiment vom Meringerhof kosten, Alices Bircher Müsli genießen, ein paar süße Teilchen stibitzen und gemütlich am Kaffee, Tee oder Saft nippen.

Im Pool

Sich treiben lassen: Im Pool

Pausen sind die Löcher im Käse des Lebens.
- Waltraud Puzicha

Natürlich ist so ein Sonnenaufgang in den Bergen ein Erlebnis, was sich mit nichts vergleichen lässt, aaaaber … so ganz ohne Anstrengung lassen sich die ersten Sonnenstrahlen auch in unserem Salzwasser-Pool genießen, die sich vom Ifinger aus ihren Weg ins Lisetta bahnen. Und man munkelt, dass sich auch das Panorama-Abendrot vom Wasser aus am schönsten bewundern lässt …

Im Panoramagarten

Wurzeln schlagen: Im Panoramagarten

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.
- Rabindranath Thakur

Da gibt’s doch bestimmt ein Buch, das Sie schon seit geraumer Zeit sehnsüchtig betrachten (oder umgekehrt); einen Podcast, der es noch nicht in Ihre Ohren geschafft hat; ein Kreuzworträtsel, das auf Erlösung wartet oder ein Nickerchen, das Sie bislang immer aufgeschoben haben. Auf den feinen Doppelliegen und so manchem schattigen Plätzchen unter den Bäumen in unserem großen Panoramagarten lässt es sich ganz wunderbar verweilen, lesen und träumen – mit offenen und geschlossenen Augen.

In der Sauna

Tiefenentspannung spüren: In der Sauna

Er tat nichts und dies mit großem Eifer.
- Walter Ludin

Obwohl es sich auch in der Sommersonne schwitzen lässt, hat die Sauna ihr einiges voraus:
sie wirkt entgiftend auf den Körper, harmonisierend auf die Seele und regeneriert den Geist.
Und zudem: Für die Sauna müssen Sie sich nicht eincremen, Sonnenbrandgefahr besteht hier nämlich keine – nur Suchtgefahr. 😉 Anschließend geht’s in die kultigen Korbsessel, zum Weiterrelaxen.

Auf der Sonnenterrasse

Den Moment genießen: Auf der Sonnenterrasse

Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.
-Kurt Tucholsky

Zitronenduft liegt in der Luft und Vögel zwitschern: Unsere Citrus-Lounge ist DER Treffpunkt für unsere Gäste und lädt von morgens bis abends zum gemütlichen Beisammensein ein. Am Nachmittag lockt u.a. Alices Apfelstrudel zu Tisch und auch die erfrischende Buttermilch mit Waldfrüchten sorgt für „Ahh’s!“ und „Ohh’s!“. Falls Sie noch einen Aperitivo-Tipp benötigen: der Limoncello-Spritz ist DAS neue In-Getränk und passt perfekt in unsere dufte Zitronenlounge. Noch besser passt er allerdings in Ihr Glas … 😉

Stefanos Kochkunst

Den Augenblick zelebrieren: Mit Stefanos Kochkunst

Lass uns faul in allen Sachen, nur nicht faul zu Lieb‘ und Wein‘, nur nicht faul zur Faulheit sein.
- Gotthold Ephraim Lessing

Das Schönste im Urlaub? Der abendliche Genuss! Inspiriert von den Aromen der Berge und den sonnigen Noten des Südens weiß Stefano stets zu begeistern. Selbst ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht, was er der Lisetta-Küche aus dem Kochtopf zaubert. Einfach magisch!

 

Einzigartig

Ein toller Familienbetrieb welcher mit sehr viel Liebe von der Familie De Dea geführt wird. Das Essen war super und das Personal eingespielt und über aus freundlich und kompetent. Die neue Panorama Sauna im dritten Stock ist perfekt und bietet einen tollen Ausblick.

Ingo & Heike - Holidaycheck

Hervorragender Service

Wir wurden im Hotel mit großer Herzlichkeit empfangen, die Zimmer waren sehr gepflegt, die Außenanlagen werden von der Seniorchefin mit viel Liebe und Sorgfalt gepflegt. Das Frühstück und Abendessen waren hervorragend, Gabor und Gaby haben uns mit großer Souveränität bedient.

Peter W. - Holidaycheck