Der Meringerhof

Wenn ich groß bin, werde ich Landwirt!

Beinahe täglich telefonieren wir im Hotel mit meinem Bruder Markus.
Außer im September. Denn zu dieser Zeit geht’s heiß her am Meringerhof: Es ist Erntezeit!
Von früh morgens bis spät abends werden Schätze vom Feld, Stall und Wiese geerntet, gepflückt, verarbeitet und eingeweckt. Ein Großteil dieser regionalen Leckereien landen in unserer Lisetta-Küche, wo unsere Köche schon voller Vorfreude bereitstehen. Was gibt’s schließlich besseres als knackfrische Zutaten ohne Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker oder Farbstoffe? Einen Unterschied, den man schmeckt. Davon können sich unsere lieben Gäste selbst überzeugen, zu Tisch im Lisetta. 

Mit Passion und Herzensfreude

Als ältester der drei Geschwister, ist die Hoffnung meiner Eltern groß, dass Markus mit in den Gastronomiebetrieb einsteigt. Doch bereits als kleiner Junge weiß Markus: Wenn ich groß bin, werde ich Landwirt! Und während ich im Hotel meinen Platz gefunden habe, lebt Markus seinen Traum am Meringerhof. Es bedarf viel Einsatz, Fleiß und Können, den Hof so zu führen, wie es mein Bruder macht. Man muss nämlich bedenken, dass er nicht, wie ich, von den Eltern lernen und abschauen konnte. Nein, Markus schlägt eine ganz andere Richtung ein, pachtet erste Obstplantagen, holt sich Anregungen von Bauern, bis er schließlich im Jahre 2001 den Meringerhof in Rabland ersteigert.
Zusammen mit seiner Frau Sieglinde und Sohn Lukas haben sie den Hof mit viel Feuereifer zu einem besonderen Ort gemacht.

Familie

Direkt aus der Natur stammen die umweltfreundlichen Produkte am Meringerhof, und nicht etwa vom Fließband. Jedes Jahr im Herbst steht das wohl freudigste, aber auch stressigste Ereignis des Jahres an: endlich das Erzeugnis in den Händen halten, wofür man das ganze Jahr gearbeitet hat. Dazu sind natürlich viele helfende Hände nötig – auch Mama und Papa sind manchmal mit von der Partie und helfen mit. Während so einer Ernte steht die Arbeit am Hof natürlich auch nicht still und so hat meine Schwägerin Sieglinde einiges unter einen Hut zu bekommen: den Hofladen managen, die Tiere versorgen, Sohn Lukas verwöhnen und auch noch bei der Ernte mithelfen. Wie sie das bloß macht? Eine echte Powerfrau!

Zu einem Hof mit allem Drum und Dran …

… gehören neben Obst- und Gemüseanlagen natürlich auch eine Vielzahl an Tieren. Und davon gibt’s am Meringerhof jeeeeede Menge: Schweine, Kälber, Hühner, Enten, Hasen, Katzen und Hofhündin Gina haben hier ein Zuhause gefunden.

Psssst! Schon den Hofladen besucht?

Mit allem, was der Meringerhof so hergibt, kann man sich im eigenen Bauernladen eindecken: frische Eier, Marmeladen, Sirupe, Säfte, Essig, Olivenöl, Honig, Wein sowie Speck, Bauernsalami und Kaminwurzen aus der eigenen Hofmetzgerei (je nach Verfügbarkeit/Saison). Die Hofprodukte eignen sich übrigens perfekt als Mitbringsel und Geschenk für Ihre Liebsten zuhause.

Der Bauernladen befindet sich direkt an der Landstraße in Richtung Reschenpass kurz vor der Ortschaft Rabland.

Kleines Highlight: Alle zwei Wochen (ausgenommen in der Erntezeit im Herbst) können unsere Lisetta-Gäste kostenlos an einer Hofführung mit Verkostung teilnehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Hofstelle, der Obstwiesen und der Viehzucht. Anschließend gibt’s was Leckeres zum Schlemmen …

„Am Anfang von jedem Lebensmittel steht die Landwirtschaft.“

 

Familienurlaub

Kleines, schönes, familienbetriebenes Hotel in Dorf Tirol. Zum Wohlfühlen einfach super. Außerdem ist es perfekt für den Familien- oder Wanderurlaub. Wir waren jetzt schon zum 9.mal dort und es ist immer wieder toll.

Max B. - Holidaycheck

Einzigartig

Ein toller Familienbetrieb welcher mit sehr viel Liebe von der Familie De Dea geführt wird. Das Essen war super und das Personal eingespielt und über aus freundlich und kompetent. Die neue Panorama Sauna im dritten Stock ist perfekt und bietet einen tollen Ausblick.

Ingo & Heike - Holidaycheck